Freizeitfahrer oder Turnierfahrer, in den letzten Jahren haben sich immer mehr Pferdebegeisterte dieser Disziplin zugewandt. Einspänner, Zweispänner, Vierspänner, Tandem, Random, Pferde oder Ponys - alles ist möglich.

Im Fahrsport gibt es Dressurprüfungen, Geländeprüfungen und das Hindernisfahren. Die Kombinierte Wertung ergibt sich aus allen drei Prüfungen. In der Dressur stehen die Gymnastizierung des Pferdes und die Überprüfung des Ausbildungsstandes im Vordergrund. Beim Hindernisfahren durch einen Kegelparcours werden Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Gehorsam und Durchlässigkeit der Pferde abgefragt. Herzstück eines jeden Fahrturniers ist die Geländeprüfung (Marathon) mit ihren spektakulären Hindernissen.

Quelle: FN


News Fahren

Gold und Silber für Baden-Württemberg bei der DM der Ponyfahrer

von Miriam Abel

Bei der Deutschen Meisterschaft der Ponyfahrer am Wochenende in Schaiganger sicherte sich Steffen Brauchle, Titelverteidiger bei den Zweispännern, mit einem Start-Ziel-Sieg mit 145,58 Minuspunkten den Sieg und darf sich somit einmal mehr Deutscher Meister der Vierspännerfahrer nennen. Vize-Meister der Vierspännerfahrer wurde Dieter Höfs (Weil der Stadt), der nach der Dressur noch gleichauf mit Brauchle lag (155,82). Herzlichen Glückwunsch.

U 25 Landesmeister stehen fest

von Miriam Abel

Im Rahmen des Fahrturniers in Bühl vom 15.-18.06.2017 wurden die Landesmeisterschaften der U 25 Fahrer ermittelt:

Einspänner Pferde/Pony
Gold: Jonas Kleinmann (RFV Legelshurst) Grazia P
Silber: Alessandra Archetti (FVgg Lobdengau-Bergstraße) Staicy
Bronze: Lea Schmelzer (KFG Hohenlohe-Franken) Baika

Zweispänner
Gold: Ann-Christin Leeser (PSV Urspring) Dorabella, Samba Queen
Silber: Cornelia Günther (RFV Markgröningen-Möglingen) Alina, Karl, Speedy
Bronze: Heiko Hammann (RFV Niederstotzingen) Aster Q van Huize Bensenraede, Tjibbe T, Franz

Pony-Zweispänner
Gold: Tim Grässlin (RC Kandern) Alberto, Quick Step on Stage
Silber: Monja Schmelzer (KFG Hohenlohe-Franken) Bagos, Baroness
Bronze: Heiko Hammann (RFV Niederstotzingen) Lilli, Maxi

Sichtungstag für Nachwuchsfahrer

von Miriam Abel

Am Sonntag, 2. April 2017 veranstaltet der Pferdesportverband Baden-Württemberg für Nachwuchsfahrer mit Turnierambitionen bis 25 Jahren (Jhrg. 1992 und jünger) in Markgröningen einen Sichtungstag mit Landestrainerin Brigitte Brauchle. Fahrabzeichen oder Turniererfolge sind für die Teilnahme am Sichtungstag nicht erforderlich. Anmeldungen bitte bis 24.03.2017 an Charlotte Günther (Tel. 07154 / 83 28 15 oder guenther@pferdesport-bw.de )

Zusätzlicher Termin für ein weiteres Seminar für die Zusatzqualifikation „Sicherheit im Gespannfahren“ für Richter, Prüfer und Lehrgangsleiter

von Miriam Abel

Nachdem die beiden ausgeschriebenen Seminare in Marbach und Rußheim für die Zusatzqualifikation „Sicherheit im Gespannfahren“ bereits bzw. fast ausgebucht sind, wird es am Sonntag, 12.03.2017 (9:00 - ca. 15:30 Uhr) in Marbach ein weiteres Seminar unter der Leitung von Bettina Rigbers-Böhnisch geben.

Die Zusatzqualifikation „Sicherheit im Gespannfahren“ ist eine obligatorische Weiterbildung für Trainer (C, B, A) sowie Richter Fahren und Richter Fahren Breitensport, die Lehrgänge zur Kutschenführerschein A und B leiten bzw. die entsprechende Prüfung abnehmen werden.

Das Seminar sind vorrangig für Ausbilder Fahren (Trainer C, B, A) und Richter. Die Teilnahmegebühr beträgt für Ausbilder: 25,-- €, für Richter ist die Teilnahme kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt.

Anmeldungen bitte an: Petra Rometsch (07154 83 28 10 oder rometsch@pferdesport-bw.de)

Seminare für die Zusatzqualifikation „Sicherheit im Gespannfahren“ für Richter, Prüfer und Lehrgangsleiter

von Miriam Abel

Die Landeskader Dressur wurde für das Jahr 2017 aktualisiert. Die aktuellen Kader finden sie hier. Der Ponykader wird erst nach der Sichtung in Pforzheim aktualisiert.

Bei den Junioren waren mindestens vier Platzierungen in Dressurprüfungen Kl. M** an 1.-5. Stelle, bei den Jungen Reitern mindestens fünf Platzierungen in Dressurprüfungen Kl. S* an 1.-5. Stelle und bei den Reitern mindestens drei GP/GPS-Platzierungen an 1.-5. Stelle für eine Nominierung erforderlich. Darüberhinaus wurden Reiter Jhrg. 1992 mit S***-Platzierungen ebenfalls in den Landeskader aufgenommen.


Die Zusatzqualifikation „Sicherheit im Gespannfahren“ ist eine obligatorische Weiterbildung für Trainer (C, B, A) sowie Richter Fahren und Richter Fahren Breitensport, die Lehrgänge zur Kutschenführerschein A und B leiten bzw. die entsprechende Prüfung abnehmen werden. Seitens der Landeskommission werden hierfür im Frühjahr 2017 zwei Seminare unter der Leitung von Bettina Rigbers-Böhnisch angeboten:

Samstag, 04.03.2017 in Marbach; Beginn: 9 Uhr (voraussichtliches Ende: 15:30 Uhr); max. 30 Personen
Sonntag, 26.03.2017 auf dem Storchenhof in Rußheim; Beginn: 9 Uhr (voraussichtliches Ende: 15:30 Uhr); max. 25 Personen

Die Seminare sind vorrangig für Ausbilder Fahren (Trainer C, B, A) und Richter. Die Teilnahmegebühr beträgt für Ausbilder: 25,-- €, für Richter ist die Teilnahme kostenlos. Die Teilnehmerzahl bei beiden Seminaren ist begrenzt. Anmeldungen bitte an: Petra Rometsch (07154 83 28 10 oder rometsch@pferdesport-bw.de)


Bildergalerie Fahren

Λ