Kids Cup

2012 wurde der Kids-Cup zum ersten al ausgetragen. Die Grundidee, Kinder zwischen 9 und 13 Jahren unter sich reiten zu lassen, das Ganze auf den besten Turnieren des Landes mit 4 Qualifikationen und einem Finale fand sehr schnell zahlreiche Anhänger, nicht nur unter den Eltern und reitenden Kids. Ausbilder, Regionaltrainer und auch der Landestrainer waren und sind von dieser Art von Wettkampf begeistert.

Auf den Qualifikationen können die Kinder an zwei Springen Punkte sammeln, die drei Punktbesten jeder Qualifikation sind für das Finale qualifiziert. Für alle Finalisten geht es im Spätherbst dann zu einem Lehrgang zum Bundestrainer der Children, Eberhard Seemann.

Eberhard Seemann ist von der Idee der frühen Sichtung dieser ganz jungen Reiter begeistert, konnte er 2012 auch die Siegerin des Kids Cup sofort nominieren für zwei Nationenpreise in der Childrenklasse.

Nicht nur gutes Reiten wird belohnt, auch das Horsemenship steht zur Bewertung an. Vor allen Dingen der Umgang mit dem Pferd aber auch das Verhalten gegenüber Eltern und Trainer auf dem Abreiteplatz bzw. Meldestelle wird streng beobachtet von einem neutralen Pferdemann und belohnt mit tollen Ehrenpreisen.

2016 geht es weiter mit der erfolgreichen Serie, Verband, Veranstalter, Organisatoren und nicht zuletzt die Aktiven sind gespannt auf die Weiterentwicklung der letztjährigen Teilnehmer und freuen sich auf die "new kids" in der bevorstehenden Saison.

Qualifikationen:
Ichenheim, 15.-18.06.2017
Ilsfeld, 22.-25.06.2017
Oberderdingen, 11.-13.08.2017
Killingen, 19./20.08.2017
Waldachtal, 25.-27.08.2017

Finale:
Villingendorf, 23./24.09.2017

Zulassungsbedingungen:
Kids die im laufenden Kalenderjahr nicht älter als 14 Jahre alt werden (*2002)
Die Zulassung erfolgt NUR über die Sichtung und Empfehlung der einzelnen Regionaltrainer.
für Württemberg: Herr Helmut Hartmann
für Nordbaden: Herr Günther Treiber
für Südbaden: Herr Werner Rode

Anmeldung:
Nach Empfehlung der Regionaltrainer wird um Anmeldung bei Kirsten Maier (km@peandpa.de) per Mail gebeten.

Ablauf:
Jedes Kind kann an zwei Qualifikationen mitreiten. Jedes Kid kann zwei Wunschqualifikationen abgeben, bisher konnte immer mindestens eine berücksichtigt werden.

Qualifikation für das Finale und den Lehrgang beim Bundestrainer Children:
Auf jeder Station qualifizieren sich die besten 3 Kids aus den beiden Springen. Bei Doppelqualifikation rutscht der Nächste nach. Für das Finale qualifiziert sich immer nur der Reiter.

Λ