News Fahren

Sichtungstag für Nachwuchsfahrer

von Miriam Abel

Am Sonntag, 2. April 2017 veranstaltet der Pferdesportverband Baden-Württemberg für Nachwuchsfahrer mit Turnierambitionen bis 25 Jahren (Jhrg. 1992 und jünger) in Markgröningen einen Sichtungstag mit Landestrainerin Brigitte Brauchle. Fahrabzeichen oder Turniererfolge sind für die Teilnahme am Sichtungstag nicht erforderlich. Anmeldungen bitte bis 24.03.2017 an Charlotte Günther (Tel. 07154 / 83 28 15 oder guenther@pferdesport-bw.de )

Zusätzlicher Termin für ein weiteres Seminar für die Zusatzqualifikation „Sicherheit im Gespannfahren“ für Richter, Prüfer und Lehrgangsleiter

von Miriam Abel

Nachdem die beiden ausgeschriebenen Seminare in Marbach und Rußheim für die Zusatzqualifikation „Sicherheit im Gespannfahren“ bereits bzw. fast ausgebucht sind, wird es am Sonntag, 12.03.2017 (9:00 - ca. 15:30 Uhr) in Marbach ein weiteres Seminar unter der Leitung von Bettina Rigbers-Böhnisch geben.

Die Zusatzqualifikation „Sicherheit im Gespannfahren“ ist eine obligatorische Weiterbildung für Trainer (C, B, A) sowie Richter Fahren und Richter Fahren Breitensport, die Lehrgänge zur Kutschenführerschein A und B leiten bzw. die entsprechende Prüfung abnehmen werden.

Das Seminar sind vorrangig für Ausbilder Fahren (Trainer C, B, A) und Richter. Die Teilnahmegebühr beträgt für Ausbilder: 25,-- €, für Richter ist die Teilnahme kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt.

Anmeldungen bitte an: Petra Rometsch (07154 83 28 10 oder rometsch@pferdesport-bw.de)

Seminare für die Zusatzqualifikation „Sicherheit im Gespannfahren“ für Richter, Prüfer und Lehrgangsleiter

von Miriam Abel

Die Landeskader Dressur wurde für das Jahr 2017 aktualisiert. Die aktuellen Kader finden sie hier. Der Ponykader wird erst nach der Sichtung in Pforzheim aktualisiert.

Bei den Junioren waren mindestens vier Platzierungen in Dressurprüfungen Kl. M** an 1.-5. Stelle, bei den Jungen Reitern mindestens fünf Platzierungen in Dressurprüfungen Kl. S* an 1.-5. Stelle und bei den Reitern mindestens drei GP/GPS-Platzierungen an 1.-5. Stelle für eine Nominierung erforderlich. Darüberhinaus wurden Reiter Jhrg. 1992 mit S***-Platzierungen ebenfalls in den Landeskader aufgenommen.


Die Zusatzqualifikation „Sicherheit im Gespannfahren“ ist eine obligatorische Weiterbildung für Trainer (C, B, A) sowie Richter Fahren und Richter Fahren Breitensport, die Lehrgänge zur Kutschenführerschein A und B leiten bzw. die entsprechende Prüfung abnehmen werden. Seitens der Landeskommission werden hierfür im Frühjahr 2017 zwei Seminare unter der Leitung von Bettina Rigbers-Böhnisch angeboten:

Samstag, 04.03.2017 in Marbach; Beginn: 9 Uhr (voraussichtliches Ende: 15:30 Uhr); max. 30 Personen
Sonntag, 26.03.2017 auf dem Storchenhof in Rußheim; Beginn: 9 Uhr (voraussichtliches Ende: 15:30 Uhr); max. 25 Personen

Die Seminare sind vorrangig für Ausbilder Fahren (Trainer C, B, A) und Richter. Die Teilnahmegebühr beträgt für Ausbilder: 25,-- €, für Richter ist die Teilnahme kostenlos. Die Teilnehmerzahl bei beiden Seminaren ist begrenzt. Anmeldungen bitte an: Petra Rometsch (07154 83 28 10 oder rometsch@pferdesport-bw.de)

Kutschenführerschein zum 01. Juni 2017 beschlossen

von Miriam Abel

Der Beirat Sport der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e. V. (FN) hat im Dezember 2016 die Einführung eines Kutschenführerscheins zum 1. Juni 2017 beschlossen. Jeder, der sich mit einer Kutsche im Straßenverkehr bewegt, soll zukünftig über einen Kutschenführerschein A Privatperson seine Qualifikation nachweisen. Für gewerbliche Fahrer gibt es einen Kutschenführerschein B Gewerbe.

Nähere Informationen zum Kutschenführerschein, den Inhalten und die häufig gestellten Fragen und Antworten finden Sie hier:

Ann-Christin Leeser gewinnt Gold mit der Mannschaft bei der EM der Nachwuchsfahrer

von Miriam Abel

Die deutsche Fahrerjugend hat bei der EM in Schildau ihren vor zwei Jahren in Polen gewonnenen Titel verteidigt. Mitglied im Gold-Team war Ann-Christin Leeser (PSV Urspring), die mit Valinor sowohl im Gelände als auch im Hindernisfahren zum Mannschaftserfolg beitrug. Im der Einzelwertung belegte sie den 9. Platz.

Λ