Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Benutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. 
Weitere Informationen zu Cookies und zum Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

News Vierkampf

Vierkampfcup geht 2020 weiter

von Miriam Abel

Der Pferdesportverband Baden-Württemberg freut sich sehr, dass auch im Jahr 2020 der Vierkampf-Cup ausgetragen werden kann. Der Vierkampf besteht aus 4 Disziplinen: Laufen, Schwimmen, Dressur und Springen in Kl. E und A.
Im Laufen und Schwimmen können jeweils bis zu 1000 Punkte gesammelt werden, in der Dressur zählt die Wertnote x 300, im Springen x 200.

Die an 1. – 3 Stelle Platzierten der Vierkampf Serie in E und A erwartet eine Einladung zum Turnier in der Schleyer-Halle, am Samstag, 14.11.2020 mit Preisverleihung am Stand des Pferdesportverband Baden-Württemberg.  Der Pferdesportverband und seine 3 Regionalverbände Nord- und Südbaden  sowie Württemberg sorgen dabei für die nötige Unterstützung. HERZLICHEN DANK !

Es können bei folgenden Turnieren Punkte gesammelt werden:
15./16.02.   Achern (Sichtungsturnier)
27./28.06.   KA-Durlach
04./05.07.   Überlingen
25./26.07.   Lörrach
25./26.07.   Kämpfelbachtal
01./02.08.   Sexau
15./16.08.   Königsbach
22./23.08.   Kirrlach
05./06.09.   Herbertingen (mit BW Meisterschaft)
26./27.09.   Aulendorf
10./11.10.   Ulm-Wiblingen

Wertung: Es werden die Ergebnisse der besten 4 Wertungen addiert (also maximal 7 Streichergebnisse). Die an 1.-3. Stelle platzierten Vierkämpfer in E und A gewinnen den oben beschriebenen Besuch in der Schleyer Halle.

Bericht zur Landesmeisterschaft Vierkampf

von Miriam Abel

Denkbar knapp war es am Schluss bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft der Junioren und Jungen Reiter im Vierkampf, die 2019 in Sexau bei Freiburg ausgetragen wurde.
Nach den Teilprüfungen A-Dressur, A-Springen und 3km Crosslauf trennten nur wenige Punkte die beiden besten Teilnehmerinnen, die 15-jährige Clara Erkens (RC Opfingen-Wippertskirch) auf Denva und die 17-jährige Kerstin Gruber (RFV Murrgau) auf Calimba. Im letzten Wettkampf über 50m Freistil kraulte Clara Erkens in persönlicher Bestzeit zum Titel mit 5210 Punkten. Silber ging an Kerstin Gruber mit 5166 Punkten vor Cecilia Huttrop-Hage (RC Hofgut Albführen) mit 4830 Punkten.
Sehr knapp war es auch im Vierkampf-Championat auf E-Niveau. Ganz oben auf dem Treppchen stand Felix Kreider (RV Wiesental-Steinen) mit 4404 Punkten, Silber holte sich Bettina Ehret (RC Emmendingen) mit 4392 Punkten vor Lena Schmid (Bahlinger RFV) mit 4120 Punkten.
Über zwei Tage hatten dreizehn Teilnehmer mit und ohne Pferd um die Landesmeisterschaft gekämpft, weitere sieben Teilnehmer nutzten das Nachwuchschampionat auf E-Niveau, um in den Vierkampf hinein zu schnuppern.  Die anwesenden Landestrainer Vierkampf Viviane Wintermantel (Laufen, Schwimmen) und Udo Wittenborn (Dressur, Springen) waren mit der Meisterschaft sehr zufrieden: „Die Meisterschaft hat hier beim Jugendturnier des RC Staude in Sexau einen schönen Rahmen gehabt. Wir hatten ein gutes Starterfeld und erfreulich viele neue Gesichter im Vierkampf. Die Organisation hat reibungslos geklappt und die Vierkämpfer hatten wieder einmal vorbildlichen Teamgeist, wenn zB. jeder jeden auf der Laufstrecke und im Schwimmbad anfeuert. Im Springen sind nicht alle mit dem Rasen zurechtgekommen, aber das können wir üben.“
In der Cup-Serie 2019 für Vierkämpfer sind damit bereits mehr als 30 Jugendliche aktiv. Den besten sechs Vierkämpfern der Serie winkt dann ein Lehrgangswochenende auf dem Birkhof – natürlich vollgepackt mit Sport mit und ohne Pferd.

Baden-Württembergische Vierkampf-Meisterschaften in Sexau

von Miriam Abel

Am 02./03.08. werden in Sexau die neuen Landesmeister und Championatssieger im Vierkampf ermittelt.

Vierkampf – Cup Baden-Württemberg 2019

von Miriam Abel

Der Pferdesportverband Baden-Württemberg  freut  sich sehr, dass 2019 die Austragung einer Vierkampf-Serie ausgeschrieben werden kann.
Als Sponsoren konnten das Gestüt Birkhof in Donzdorf und die 3 Regionalverbände Süd-, Nordbaden und Württemberg gewonnen werden. HERZLICHEN DANK !
Der Vierkampf besteht aus 4 Disziplinen: Laufen, Schwimmen, Dressur und Springen in Kl. E und A.
Im Laufen und Schwimmen können jeweils bis zu 1000 Punkte gesammelt werden, in der Dressur zählt die Wertnote x 300, im Springen x 200.
Die an 1. – 3 Stelle Platzierten der Vierkampf Serie in E und A erwartet ein Wochenende, 19./20. Oktober 2019, auf dem Gestüt Birkhof mit den eigenen Pferden. Neben je einer Einheit Dressur- und Springunterricht, einer Gestütsführung und Vollpension im Hotel, können sich die Gewinner noch über die ein oder andere Überraschung freuen.

Es können bei folgenden Turnieren Punkte gesammelt werden:
Südbaden:
23./24. Februar    Achern
29./30. Juni     Überlingen
03./04. August    Sexau (mit BW Meisterschaft)

Nordbaden:
27./28. Juli     Kämpfelbachtal
17./18. August    Königsbach
14./15. Sept.    KA-Durlach

Württemberg:    
21./22. Sept.    Herbertingen
28./29. Sept.    Aulendorf
12./13. Okt.     Ulm-Wiblingen

Wertung: Es werden die Ergebnisse von 5 Turnieren addiert (also maximal 4 Streichergebnisse). Die an 1.-3. Stelle platzierten Vierkämpfer in E und A gewinnen das oben beschriebene Wochenende auf dem Gestüt Birkhof.

Ergebnisse Bundesvierkampf in Mönchehofe

von Miriam Abel

Beim Bundesvierkampf und Bundesnachwuchsvierkampf am vergangenen Wochenende in Mönchehofe konnten die Mannschaften aus Baden-Württemberg leider keine Medaillen sichert. Im Bundesvierkampf belegte die Mannschaft aus Chiara Adam (RFV Mannheim-Friedrichsfeld), Jule Pfirrmann (PF Malsch), Theresa Rauscher (PSV Onstmettingen) und Clara Erkens (RC Opfingen-Wipperkirch) den siebten Platz.

Im Bundesnachwuchsvierkampf beendeten die Baden-Württemberger den Wettkampf auf dem 13. Platz. In der Mannschaft waren: Hanna Münzinger (RFV Kämpfelbachtal) Frederica Fezer (RV Oberes Schlichemtal), Oskar Rauscher (PSV Onstmettingen) und Marie-Claire Olm (PF Malsch).

Trainer und Mannschaftsführer waren Viviane Wintermantel und Udo Wittenborn.

Λ