Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Benutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. 
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ausbildung

Für dauerhafte Freude, Spaß und Erfolg mit dem Pferd und im Pferdesport ist die solide und korrekte Ausbildung von Reitern, Fahrern und Voltigierern und auch unserer Pferde das A und O grundlegende Voraussetzung.

Zur Überprüfung des eigenen Könnens, zur Motivation oder als Leistungsnachweis können Pferdesportler über entsprechende Lehrgänge eine Vielzahl an Reit-, Fahr-, Voltigier- und Longierabzeichen erwerben. Bei allen Lehrgängen zu diesen Abzeichen stellen die Teilnehmer bei einer praktischen Prüfung -Reiten, Fahren, Voltigieren, Longieren- auch ihre Kenntnisse im Umgang mit dem Pferd sowie theoretisches Wissen unter Beweis.

Alle Termine von Abzeichenkursen und Prüfungsterminen finden Sie hier.

Eine gute Ausbildung setzt vor allem gute Ausbilder und Trainer voraus. Im Pferdesport gibt es zwei Wege, eine Qualifikation als Ausbilder zu erwerben:

  • die Berufsausbildung zum Pferdewirt und weiterführend zum Pferdewirtschaftsmeister
  • die Amateurausbilder Trainer C, Trainer B und Trainer A für alle Sparten des Pferdesports.

Sämtliche Details zu den Inhalten und Prüfungen der Abzeichen und der Trainerausbildung aber auch zur Ausbildung von Turnierfachleuten und Pferdewirten sind in der Ausbildungs- und Prüfungsordnung (APO) der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. geregelt.

 

Fahrsicherheitstage für routinierte Fahrer Ü 65

Durch diese Maßnahme soll allen Fahrern, über 65 Jahren die kein Fahrabzeichen haben und die schon lange an den Leinen sitzen, die Möglichkeit gegeben werden an einer kur-zen Ausbildungsmaßnahme teilzunehmen und so einen Befähigungsnachweis zu erwer-ben. Die Übergangsfrist endet am 31.12.2018!

Die Teilnehmer sollten über ein eigenes Gespann verfügen und bereits langjährige Erfahrung im Gespannfahren mitbringen.

Die Sicherheitsschulung umfasst eine theoretische und eine praktische Station, die durch einen Trainer und einem Richter durchgeführt wird. Nach dem Bestehen des Vorfahrens und einem Abschlussgespräch kann der Teilnehmer den Kutschenführerschein A-Privatperson erhalten.

Termine:
27.09.2018 Rossnatur, Christel Erz in Laichingen
30.09.2018 Fahrstall Peter Grüber in Schriesheim (findet nicht statt)
11.10.2018 Rossnatur, Christel Erz in Laichingen (findet nicht statt)

Weitere Informationen finden Sie im Download.

Basis- und Schulpferdeausbilder-Seminar mit Martin Plewa in Forst

FN-LV Baden-Württemberg-Initiative: 3. Basis- und Schulpferdeausbilder-Seminar
Zwei lockere Partner – Nur losgelassene Reiter und Pferde können sich verstehen

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung und der Pferdesportverband Baden-Württemberg laden zum
3. Basis- und Schulpferdeausbilder-Seminar ein:

Datum: Mittwoch (Feiertag) 03.10.2018
Uhrzeit: 9.00 bis etwa 14.30 Uhr
Ort: RFV Forst/ 76694 Forst
Ablauf: Vormittag: Theorieteil -(Imbiss)- Nachmittag: Praxisteil
Referent: Martin Plewa
Teilnehmerbeitrag: 50 € PM/ 60 € Nicht-PM (inkl. Seminargetränke, Mittags-suppe)
Lerneinheiten: 6 Lerneinheiten (Profil 3)

Losgelassenheit – die Basis jeder Ausbildung
Dem Reiter mit dem Pferd in jeder Phase zur Losgelassenheit zu verhelfen ist Grundlagenaus-bildung. Die wichtigste Voraussetzung einen losgelassenen Sitz zur erreichen: das sich losgelassen bewegen-de Pferd. Hier fängt die doppelte Aufgabenstellung für den Ausbilder an: Pferd und Reiter zu lösen, eine sehr komplexe tägliche Herausforderung! Wie bekommt man es für zwei Lebewesen mit unter-schiedlichen Bewegungsabläufen gleichzeitig hin?
Gefragt ist: Schnelles Erkennen und Bewegungssehen beim Zwei- und Vierbeiner, ein schnelles Fin-den der Ursache(n) bei Verspannung, die schnelle Korrektur mit einer breiten Palette an zur Verfügung stehenden Methoden. Kenntnisse darüber, wie Bewegung entsteht, wie das Gehirn Bewegung lernt und speichert, wie Muskelarbeit und Reizleitung funktioniert.
Losgelassenheit bleibt ein Dauerthema, jeden Tag, in jeder Ausbildungsphase. Warum so wichtig? Findet der Reiter nicht in die Pferdebewegung, bekommt er kein Gefühl für eine effektive, zeitpunktge-naue Einwirkung und Hilfengebung, seinem Pferd wird es schwer fallen loszulassen. Die Hilfengebung wird zu Missverständnissen und Fehlreaktionen führen. Wie dieser Negativkreislauf möglichst gar nicht erst entsteht, bzw. wie er durchbrochen werden kann, wird Ihnen in Theorie und Praxis, dicht am Aus-bilder-Alltag von Martin Plewa sehr konkret vermittelt.

Nachwuchs-Assistenten-Lehrgang „Reiten“ vom 28. Oktober – 02. November 2018 im Kinderreitsportzentrum Ulrike Mohr, 68753 Waghäusel-Wiesental

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung und der Pferdesportverband Baden-Württemberg e.V. bieten an:
„Wir kommen ganz groß raus!“ - Nachwuchs-Assistenten-Lehrgang „Reiten“ ein FN Pilotprojekt 2018 vom 28. Oktober – 02. November 2018 im Kinderreitsportzentrum Ulrike Mohr, 68753 Waghäusel-Wiesental

Hintergrund dieses neuen Pilotprojekts der FN:
Erfahrungsgemäß stehen Jugendliche, auch unter 16 Jahren (welche vom Vorstand des jeweili-gen Reitvereins beauftragt sind), mit und ohne jede (Formal-) Qualifikation in der Reitbahn und erteilen Unterricht. Diese engagierten Menschen sollen möglichst früh im Bereich Unfall-verhütung und Sozialkompetenz sensibilisiert und für eine weitere Ausbilderlaufbahn moti-viert werden.

Inhalte Nachwuchs-Assistent Reiten:
Sportspezifische Inhalte:                   
- Theorie u. Praxis zur Reitlehre (Grundausbildung)    
- Putzen, Satteln und Trensen von Pferden          
- Pferdehaltung, Fütterung, Veterinärkunde  
- Unterstützung der Reitlehrer im Unterricht     
- Unterrichtsgestaltung und Spielideen                     

Allgemeines Trainerwissen:
- Unfallverhütung, Hilfestellung
- Erste Hilfe an Reiter und Pferd
- Motivation zur Mitarbeit im Verein
- sportliche Jugendarbeit
- Sozialkompetenz, Konfliktsituationen
- Planung von Aktivitäten

Alle Nachwuchs-Assistenten werden in einem Förderprogramm vom Landesver-band und der FN auf Ihrem Weg zum Trainer C über die nächsten 3 Jahre begleitet und ausgebildet.

Die Teilnehmer erhalten nach abgeschlossenem Lehrgang eine Bescheinigung vom Pferde-sportverband Baden-Württemberg e.V. über den erfolgreichen Abschluss: „Nachwuchs-Assistent Reiten“

Fortbildungslehrgang für Trainer „Voltigieren“ am 03./04.11.2017 in Neubulach

Am 03./04.11.2018 findet in Neubulach ein Fortbildungs-Lehrgang des Pferdesportverbandes für Trainer A,B, C „Voltigieren“ statt.

Informationen und Anmeldung bei Petra Rometsch, Tel.: 07154/8328-10 oder email: rometsch@pferdesport-bw.de

Fortbildungslehrgang für Trainer „Fahren“ am 10./11.11.2018 in Marbach

Am 10./11.11.2018 findet an der Landesfahrschule in Marbach ein Fortbildungs-Lehrgang des Pferdesportverbandes für Trainer A,B, C „Fahren“ statt.

Informationen und Anmeldung bei Petra Rometsch, Tel.: 07154/8328-10 oder email: rometsch@pferdesport-bw.de

Fortbildungslehrgang für Trainer „Reiten“ am 23.-25.11.2018 in Marbach

Am 23.-25.11.2018 findet an der Landesfahrschule in Marbach ein Fortbildungs-Lehrgang des Pferdesportverbandes für Trainer A,B, C „Reiten“ statt.

Informationen und Anmeldung bei Petra Rometsch, Tel.: 07154/8328-10 oder email: rometsch@pferdesport-bw.de

Λ