Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Benutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. 
Weitere Informationen zu Cookies und zum Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ziel ein jeder reiterlichen Ausbildung ist die Harmonie von Reiter und Pferd. Dressurreiten ist mehr als das Absolvieren und Präsentieren von Lektionen und Figuren. Diese Übungen zielen darauf, das Pferd gymnastisch auszubilden und es zu erziehen. Mit Hilfe der Dressur erreicht der Reiter, dass sein Pferd gehorsam auf seine sensibel eingesetzten Gewichts-, Schenkel- und Zügelhilfen reagiert.

Ein gut gerittenes Pferd ist die beste Voraussetzung für Sicherheit im Pferdesport. Dressurreiten erhöht zudem die Leistungsfähigkeit des Pferdes. Im besten Sinne dient es der Gesunderhaltung des Pferdes, denn durch das Training werden die Kräfte des Pferdes gestärkt und seine Glieder gelenkig gemacht.

Gleichgültig auf welche anderen reitsportlichen Disziplinen man sich spezialisiert, ohne Dressur geht es nicht. Sie ist Voraussetzung für alle pferdesportlichen Aktivitäten: Vom Wanderreiter, der im ausbalancierten Sitz auf seinem Pferd bergauf und bergab reitet bis zum Springreiter, der die Wendungen und Distanzaufgaben zwischen den Hindernissen nur mit dressurmäßig gut gerittenen und gymnastizierten Pferden schafft.

Wenn Pferd und Reiter scheinbar zu einem Lebewesen verschmelzen und sich wie ein eingespieltes Tanzpaar im Gleichklang über das Viereck bewegen - dann ist das höchste Ziel des Dressurreitens erreicht: Reitsport wird zu Reitkunst.


Quelle: FN

Informationsblatt Nachwuchs Dressur

INFORMATIONSBLATT_Dressur.pdf (116,0 kB)

Sichtungsweg zur Deutschen Jugendmeisterschaft

04.-06.06.2022 Aulendorf (1. DJM Sichtung)
14.-17.07.2022 Meißenheim (2. DJM Sichtung)
Darüber hinaus können für die Nominierung zur DJM im Einzelfall Platzierungen der laufenden Saison (sofern über 65% erreicht wurden) berücksichtigt werden.
08.-11.09.2022 Verden (DJM)

Nachwuchschampionat Dressur
Die Auswahl der Nachwuchsreiter/innen, die für Baden-Württemberg am Sichtungslehrgang in Warendof teilnehmen dürfen, erfolgt durch den Landestrainer in Rücksprache mit den Regionaltrainern. Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an den für Sie zuständigen Regionaltrainer oder an Petra Rometsch (rometsch@pferdesport-bw.de oder 07154 83 28 10).
Finale am 08.-11.09.2022 Verden (DJM)

Qualifikationen zum Bundeschampionat

20.-22.05.2022 Ludwigsburg
03.-06.06.2022 Aulendorf
15.-19.06.2022 Ladenburg
29.-03.07.2022 Weilheim/Teck
27.-31.07.2022 Donzdorf Gestüt Birkhof   

Es werden jeweils Qualifikationen für 5- und 6-jährige Pferdes ausgeschrieben.

Merkblatt Auslandsstarts

Merkblatt_Auslandstarts.pdf (150,0 kB)

News

Teilnehmer der Landesamateurmeisterschaft Dressur stehen fest.

von Miriam Abel

Nach der letzten Qualifikation in Ladenburg zur Amateurmeisterschaft steht nun fest, wer in Meißenheim an den Start gehen kann um dort bei der Vergabe des Titels und Medaillen der Landesmeisterschaft mitzumischen.

Hier der Endstand nach den Qualifikationen:

Rg Reiter Pferd Verein
1 Maurer, Miriam Quodam RV Bad Friedrichshall
2 Kogel, Marie-Christin Doc-Holliday 3 RFV Böblingen
3 Bimmel, Mona-Sophie Fabricio von Nymphenburg PSG Wellerhof Aspach
4 Eberbach, Christine Donna de Luxe E RV Sindelfingen
5 Bögner, Julia Raven 47 RFV Schwieberdingen-Scheerw.
6 Kraut, Angela Shiraz 31 RV Balingen
6 Altmann, Valerie Picoletta K PSG Winterheck-Walldorf
6 Schatz, Maren Sacramento 63 RFV Pfullendorf
6 Matthes, Gabriele Escostar T PSV Onstmettingen
10 Thoma, Daniela Chica bella 2 RFV Bötzingen
11 Briel, Tina von Tallahassee 3 RZ Freese Immenhöfe
11 Strudel, Stefanie Leroy 185 RC Sulzbachtal-Schönaich
13 Linsenmaier, Sabrina FBW Florenzo HJ RFV Essingen
14 Borst, Patricia Quirina 22 Studentische RG Heidelberg
15 Göppner, Carolin Fabelhaft 34 RFV Bötzingen

Startgenehmigungen für den Preis der Besten (Dressur) vergeben

von Miriam Abel

Aufgrund Ihrer Leistungen beim Sichtungsturnier in Kronberg bzw. der Mitgliedschaft im Bundeskader haben folgende Reiter*innen eine Startgenehmigung für den Preis der Besten in Warendorf (20.-22.05.2022) erhalten:

Pony: Leni Sophie Louise Wächter (RFV Leonberg)

Children: Paula Hornung (TG Team Berghof) und Emilie Hertwig (RFV Bottwartal)

Junioren: Pia Casper (LPSV Donzdorf) und Lena Merkt (Tübinger RG)

Junge Reiter: Julian Fetzer (RFV Rottweil) und Jana Schrödter (RC Riedheim)

Julian Fetzer ebenfalls für Kronberg nominiert

von Miriam Abel

Julian Fetzer (RFV Rottweil) hat ebenfalls eine Startgenehmigung für das Sichtungsturnier zum Preis der Besten in Kronberg Anfang April erhalten. Somit ist Baden-Württemberg mit 13 Reiter*innen vertreten.

Ponys:
Clara Kohoutek
Leni Sophie Louise Wächter

Children:
Paula Hornung
Emily Hertwig

Junioren:
Marlene Maria Binder
Pia Casper (NK 2 Bundeskader)
Malin Kampp
Pauline Kelly
Lena Merkt (NK 1 Bundeskader)

Junge Reiter:
Annika-Berrenike Dörr
Julian Fetzer
Leonie Moll
Jana Schrödter (NK 1 Bundeskader)

Tickets für Kronberg (Sichtungsturnier für den Preis der Besten)

von Miriam Abel

Nach den Sichtungslehrgängen am Wochenenden in Balingen bei Hans-Heinrich Meyer zu Strohen und München bei Caroline Roost stehen nun die Teilnehmerinnen fest, die eine Starterlaubnis für das Sichtungsturnier zum Preis der Besten in Kronberg Anfang April erhalten. Dies sind:

Ponys:
Clara Kohoutek
Leni Sophie Louise Wächter

Children:
Paula Hornung
Emily Hertwig

Junioren:
Marlene Maria Binder
Pia Casper (NK 2 Bundeskader)
Malin Kampp
Pauline Kelly
Lena Merkt (NK 1 Bundeskader)

Junge Reiter:
Annika-Berrenike Dörr
Leonie Moll
Jana Schrödter (NK 1 Bundeskader)

Neuer Finalort für den iWest Cup: Reutlingen

von Miriam Abel

Aufgrund der Absage des internationalen Reitturniers in der Schleyerhalle wurde gemeinsam mit der Firma iWest entschieden das Finale in Reutlingen auszurichten.

Wie auch schon in 2020, ergeben sich hierdurch für den Bewertungsmodus Änderungen: Auf dem Qualifikationsturnier in Marbach gibt es eine Intermediare I aus der sich die 15 besten Paare für die Intermediare I-Kür qualifizieren. In der Inter I erhalten die 25 besten Paare Punkte: 26, 24, 23, 22 etc. In der Inter I-Kür erhalten die 15 besten Paare Punkte: 16, 14, 13, 12 etc. Auf dem Qualifikationsturnier in Reutlingen gibt es eine Intermediare I in der die 25 besten Paare Punkte erhalten. Teilnehmer, die aufgeben oder ausscheiden, erhalten 0 Punkte. Bei Punktgleichheit in der Kür ist für die Punktevergabe die B Note entscheidend, sollte die B Note bei den Gleichplatzierten identisch sein, wird die gleiche Punktzahl vergeben. Pro Paar gehen alle Qualifikationen in die Wertung ein (kein Streichergebnis).

Im Finale, der Intermedaire I-Kür in Reutlingen sind die 15 besten Paare aus den drei Qualifikationsprüfungen startberechtigt; pro Teilnehmer ist ein Pferd erlaubt. Hat sich ein Teilnehmer mit mehreren Pferden qualifiziert, kann er unter diesen auswählen.


Bildergalerie

Λ