Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Benutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. 
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Viele Kinder machen ihre ersten Erfahrungen, sei es beim streicheln, putzen oder reiten, nicht auf "großen" Pferden sondern mit den "kleinen" Pferden, den Ponys. Ponys sind anatomisch betrachtet kleine Pferde bis zu einem Stockmaß von 1,48 m. Und da Ponys ja nur kleine Pferde sind, können sie wie die Großen in allen Bereichen des Pferdesports eingesetzt werden.

Im Bereich des Turniersports gibt es ein spezielles Prüfungsangebot für jugendliche Reiter bis maximal 16 Jahren auf Ponys. Auf Landesebene sowie national als auch international gibt es für die Ponyreiter eigene Meisterschaften und Championate bis hin zur Europameisterschaft.



Bundesnachwuchschampionat Dressur in Verden

von Miriam Abel

Die Baden-Württemberger Farben werden beim Finale des Bundesnachwuchschampionat der Ponydressurreiter am 17./18.11.2018 in Verden von Antonia Müller (RC Badhof/ Bad Boll) mit Lawn Hill und Jasmin Emmanuelle Fetzer (RFV Rottweil) mit Daimond Star vertreten.

Süddeutsche Ponymeisterschaften Biblis

von Miriam Abel

Bei den Süddeutschen Ponymeisterschaften in Biblis blieb der Medaillenregen der Vorjahre leider aus. Lediglich Annika Ott (RFV Fronhofen) und Kira Bell konnten eine Medaille für Baden-Württemberg sichern und zur Freude aller sogar die Goldmedaille und den Titel Süddeutsche Ponymeisterin Springen. Platz 7 belegte Arwen-Charlotte Thaler (RV 1952 Schwetzingen) mit Little Lady.

Bei den Dressurreitern erreichten im Finale Lisa Casper (LPSV Donzdorf) mit Bonaparte auf Platz 9 und Antonia Roth (Stuttgarter RV) mit Hancock auf Platz 11.

Deutscher Meistertitel für Moritz Treffinger

von Miriam Abel

Bei der Deutschen Jugendmeisterschaft in München sicherte sich Moritz Treffinger (RFV Oberderdingen) mit Top Queen die Goldmedaille und den Meistertitel bei den Pony Dressurreitern. Antonia Roth (Stuttgarter RFV) und Hancock beendete ihre erste Deutsche Meisterschaft auf Platz 10.
Lea-Sophia Gut (RV Sulmingen), die Titelverteidigerin bei den Ponyspringreitern, hatte im Finale Pech und stürzte. Sie beendete die Meisterschaft mit Platz 17. Annika Ott (RFV Fronhofen) belegt mit Landos Platz 16.

Anika Ott gewinnt das Finale des Pony-Springmasters

von Miriam Abel

Anika Ott (RFV Fronhofen) und Landos konnten das Finale des Pony-Springmasters in Waldachtal-Heiligenbronn für sich entscheiden.

Lea-Sophia Gut beste Deutsche in Bishop Burton

von Miriam Abel

Am Ende wurde es Platz 11 für Lea-Sophia Gut (Sulmingen) mit Fairy Tale bei Ihrer ersten Europameisterschaftsteilnahme.Mit in Summe 20 Strafpunken in fünf Runden (0, 4, 8, 0, 8) ist Lea-Sophia die beste Deutsche Pony-Springreiterin in der Einzelwertung.


Bildergalerie Ponysport

Λ