Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Benutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. 
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dressur. Springen. Geländeritt. Um in der Vielseitigkeit zu bestehen, müssen die Mehrkämpfer des Pferdesports sowohl auf dem Viereck, als auch im Cross und im Parcours ihr Handwerk beherrschen.
Die Basis des Erfolgs jedoch ist das gegenseitige Vertrauen zwischen Reiter und Pferd.

Bis heute wird die Vielseitigkeit auch als die "Krone der Reiterei" bezeichnet. Aus den militärischen Geländeritten, wie sie um die Jahrhundertwende populär waren, entwickelten sich allmählich Querfeldeinprüfungen und wurden später zu Vielseitigkeitsprüfungen mit Dressur, Geländeritt und Springen.

Die Dressur wird einzeln geritten und ist stets der Auftakt einer Vielseitigkeitsprüfung. Traditionell ist die zweite Teilprüfung der Geländeritt über eine mit Naturhindernissen verschiedener Art ausgestattete Querfeldeinstrecke (Q-Strecke, Cross Country Course). Der Geländeritt ist in einer vorgegebenen Zeit zu absolvieren, das Überschreiten dieses wird mit Strafpunkten geahndet. Das Parcoursspringen, dem in der Regel eine Verfassungsprüfung vorangeht, entspricht den Regeln der Spezialdisziplin Springen. Sieger ist am Ende derjenige Teilnehmer mit der geringsten Strafpunktzahl.

Quelle: FN

Sichtungsweg zur Deutschen Jugendmeisterschaft

21.-22.04.2018 Radolfzell/Gut Weiherhof (BWM) - Pflichtstart für alle DJM- Kandidaten
21.-24.06.2018 Luhmühlen (DJM)

Sichtungsweg Goldene Schärpe Pferde am 29.6.-1.7.2018 in Crawinkel/THR

Sichtungsturniere:
14./15.4. Kirchberg Geländeritte KL E oder VA, oder
14./15.4 Waidhof Inzlingen VE oder VA oder Kombinierte Prfg. in E und A

Danach erfolgt die Einladung der potentiellen Reiter zu einem Sichtungslehrgang am 27.-29.4 auf dem Deschenhof.

10.5.  Freiburg Tuniberg VE oder VA oder Kombinierte Prfg. in E und A

Geländetraining in Meißenheim, Termin wird noch abgeklärt. Lehrgangsleiter G. Nause- Westerich

Jeder interessierte Teilnehmer sollte zwei Starts in 2018 in E-,oder A- Dressur und in E- oder A Stil Springen mit Wertnoten bis zum 15.5.2018 nachweisen können.

Die Teilnehmer, die zur Schärpe nominiert werden, haben einen Pflichtstart am 16./17.6. in Sindlingen (Komb. Prfg. KL. A, Landesjugendwimpel).


News

Landesmeister der Reiter in Marbach ermittelt

von Miriam Abel

Eva Terpeluk heißt die neue Landesmeisterin der Vielseitigkeitsreiter. Sie konnte in Marbach die Meisterschaftswertung mit Unis Black Pearl für sich entscheiden. Silber sicherte sich Felix Etzel auf Stalliwa, Bronze ging an Thomas Bangert auf Escapada.

Verlegung Jugendmannschaftsmeisterschaft Vielseitigkeit auf 15./16.09.2018

von Miriam Abel

Aufgrnd der Absage des Juni-Turniers in Sindlingen werden die Baden-Württembergischen Jugendmannschaftsmeisterschaften Vielseitigkeit auf das September-Turnier am 15./16.09.2018 in Sindlingen verschoben.

Landesmeister der Junioren und Jungen Reiter stehen fest

von Miriam Abel

Am vergangenen Wochenende wurden im Rahmen des internationalen Vielseitigkeitsturniers auf dem Weiherhof um die Landesmeisterschaft der Junioren und Jungen Reiter geritten. Bei den Junioren sicherte sich Chayenne Peters auf Brer Rabbit den Titel und die Goldmedaille. Silber ging an Leni Lehnard auf Farthino.
Bei den Jungen Reitern ging der Titel und die Goldmedaille an Lea Ruff auf Connary. Silber gab es für Louis Oelkrug auf Kinsky und Bronze ging an Nele Mader auf Winnimay.

5. Platz für die Mannschaft aus Baden-Württemberg beim Bundeswettkampf

von Miriam Abel

Beim Bundeswettkampfes inSchwaiganger am 21.-24.9.2017 belegte die Baden-Württemberger Mannschaft bestehend aus Eva Terpeluk (Uni´s Black Pearl) RFV Ehingen, Annika-Frederike Zerulla (Riviera) Markgräfler RV, Kerstin Annika Elsäßer (Saphira) RA TSV Altensteig, Annika Stadt (Weston Darc Storm) PSG Erdmannhausen und dem Mannschaftsführer Thomas Bangert den 5. Platz.

Zweimal Silber für Michael Jung

von Miriam Abel

Strzegom/POL (fn-press). Erfolgreich ist die Vielseitigkeits-Europameisterschaft im polnischen Strzegom für die deutschen Reiter geendet. Michael Jung (Horb) mit fischerRocana FST gewann Einzelsilber und ebenso mit dem deutschen Team Silber. Herzlichen Glückwunsch.


Bildergalerie Vielseitigkeit

Λ