Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Benutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. 
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

PM-Veranstaltungen Archiv

17.10.2018 (Mittwoch)

Alte Meister mit Monica Theodorescu in Durmersheim

Thema: Trainingslektionen in der Dressurarbeit mit Bundestrainerin Dressur Monica Theodorescu
Datum: 17. Oktober 2018
Veranstaltungsort: Reitanlage im Herrschaftsfeld, Malscher Straße 288, 76448 Durmersheim
Beginn: 19 Uhr

Die Teilnahme an der Veranstaltung "Die Alten Meister" ist wie immer kostenlos.

Anmeldungen unter www.henning-reitevents.de

Weiterlesen …

13.10.2018 (Samstag)

PM-Exkursion: Pferdehaltung im Bewegungsstall - Die Haltungsform der Zukunft?

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Baden-Württemberg alle Interessierten zur PM-Exkursion ein.

Datum: Samstag, 13. Oktober 2018
Uhrzeit: 14.00 bis etwa 16.30 Uhr
Ort: Gestüt Birkhof, Bewegungsstall Waldenhof in 73113 Ottenbach
Referent: Thomas Casper
Teilnehmerbeitrag: PM 10 €, Nicht-PM 15 €, Kinder bis 12 Jahre/PM bis 18 Jahre kostenfrei; inklusive Kaffee und Kuchen

Pferde haben ein elementares Bedürfnis nach Bewegung und Kontakt zu Artgenossen und artgerechte Haltung ist die Voraussetzung für das Wohlbefinden der Tiere. Immer beliebter wird daher die Haltung in Bewegungsställen. Die Vorteile dieser Haltungsform sind, dass sich die Pferde 24 Stunden am Tag frei bewegen und den individuellen Bedürfnissen entsprechend gefüttert werden können. Doch die Haltungsform bedarf eines sorgfältigen Herdenmanagements, damit sie auch für rangniedrige Tiere Vorteile bringt. In diesem PM-Seminar können sich die Persönlichen Mitglieder auf dem Waldenhof der Familie Casper über Vor- und Nachteile der Haltung von Pferden in Bewegungsställen informieren und erfahren, welche Faktoren bei dieser Haltung unbedingt berücksichtigt werden müssen. Nach der Betriebsbesichtigung folgt eine Diskussionsrunde zum Thema "Bewegungsstall - Haltungsform der Zukunft?" bei der sowohl auf die Bedürfnisse des Pferdes, als auch auf die des Besitzers eingegangen wird.

Der Referent: Thomas Casper leitet seit mehr als 25 Jahren das Gestüt Birkhof. Im Jahr 2013 konnte er einen Nachbarbetrieb erwerben und baute dort den Bewegungsstall Waldenhof. Dort finden bis zu Vierzig Pensionspferde in großzügigen Bewegungsställen Platz.

Weiterlesen …

03.10.2018 (Mittwoch)

PM-Schulpferdecup Qualifikation in Nussloch

Der PM-Schulpferdecup ist eine Serie für Schulpferdereiter-Teams. In dem Wettbewerb stellen die Teilnehmer ihre vielseitige Grundausbildung auf E-Niveau unter Beweis. Bei diversen Qualifikationen können sich Teams im gesamten Bundesgebiet für ein Halbfinale qualifizieren, das anschließende Finale wird dann im Rahmen von Horses & Dreams in Hagen a.T.W. auf dem Hof Kasselmann ausgetragen.

2017 feierte die Serie bereits ihren 20. Geburtstag. Die Entstehungsgeschichte des PM-Schulpferdecups hat auch heute nichts von ihrer Aktualität verloren. Damals wie heute ist es das Ziel, die Bedeutung des Schulpferdes und der Reitschulen für die Zukunft des Pferdesports in den Fokus zu rücken. Denn schließlich brauchen Reitanfänger gute Schulpferde, um reiten zu lernen.

Wer kann teilnehmen?
- Teams aus dem Schulpferdebereich bestehend aus drei bis vier Teilnehmern begleitet von ihrem Ausbilder/Teamführer
- Reiter, die mindestens 12 Jahre alt sind
- Neben Schulpferden sind auch Reitbeteiligungs- und Privatpferde startberechtigt (siehe besondere Vorgaben der Ausschreibung)
- Reitverein/Betrieb des Teams muss der FN angeschlossen sein

Was wird verlangt?
- Team-Dressur-Reiterwettbewerb auf E-Niveau (Hilfszügel erlaubt), vorgelesen
- 20 Theoriefragen Multiple Choice im Team zu beantworten
- „Leichter Sitz“
- „Schulpferdeparcours“ mit max. 50-70 cm hohen Hindernissen und Geschicklichkeitsaufgaben auf E-Niveau
- Führen eines Pferdes/Ponys auf der Dreiecksbahn und in Bodenschulaufgaben

Was gibt es zu gewinnen?
- Ehrenpreise für alle von der Qualifikation bis zum Finale: Schleifen, Plaketten, Decken, Jacken, Stiefeletten und vieles mehr
- Motivation der Reitschüler durch ein gemeinsames Ziel
- Förderung des Teamgeistes
- Tipps für die Ausbildertätigkeit/Teilnehmerentwicklung durch ausführlichen Richterkommentar
- Kostenlose Mitgliedschaft für die qualifizierten Ausbilder/Teamführer im Schulpferde-Ausbilder-Club

Weiterlesen …

30.09.2018 (Sonntag)

PM-Schulpferdecup Qualifikation in Neckartailfingen

Der PM-Schulpferdecup ist eine Serie für Schulpferdereiter-Teams. In dem Wettbewerb stellen die Teilnehmer ihre vielseitige Grundausbildung auf E-Niveau unter Beweis. Bei diversen Qualifikationen können sich Teams im gesamten Bundesgebiet für ein Halbfinale qualifizieren, das anschließende Finale wird dann im Rahmen von Horses & Dreams in Hagen a.T.W. auf dem Hof Kasselmann ausgetragen.

2017 feierte die Serie bereits ihren 20. Geburtstag. Die Entstehungsgeschichte des PM-Schulpferdecups hat auch heute nichts von ihrer Aktualität verloren. Damals wie heute ist es das Ziel, die Bedeutung des Schulpferdes und der Reitschulen für die Zukunft des Pferdesports in den Fokus zu rücken. Denn schließlich brauchen Reitanfänger gute Schulpferde, um reiten zu lernen.

Wer kann teilnehmen?
- Teams aus dem Schulpferdebereich bestehend aus drei bis vier Teilnehmern begleitet von ihrem Ausbilder/Teamführer
- Reiter, die mindestens 12 Jahre alt sind
- Neben Schulpferden sind auch Reitbeteiligungs- und Privatpferde startberechtigt (siehe besondere Vorgaben der Ausschreibung)
- Reitverein/Betrieb des Teams muss der FN angeschlossen sein

Was wird verlangt?
- Team-Dressur-Reiterwettbewerb auf E-Niveau (Hilfszügel erlaubt), vorgelesen
- 20 Theoriefragen Multiple Choice im Team zu beantworten
- „Leichter Sitz“
- „Schulpferdeparcours“ mit max. 50-70 cm hohen Hindernissen und Geschicklichkeitsaufgaben auf E-Niveau
- Führen eines Pferdes/Ponys auf der Dreiecksbahn und in Bodenschulaufgaben

Was gibt es zu gewinnen?
- Ehrenpreise für alle von der Qualifikation bis zum Finale: Schleifen, Plaketten, Decken, Jacken, Stiefeletten und vieles mehr
- Motivation der Reitschüler durch ein gemeinsames Ziel
- Förderung des Teamgeistes
- Tipps für die Ausbildertätigkeit/Teilnehmerentwicklung durch ausführlichen Richterkommentar
- Kostenlose Mitgliedschaft für die qualifizierten Ausbilder/Teamführer im Schulpferde-Ausbilder-Club

Weiterlesen …

23.09.2018 (Sonntag)

PM-Seminar: Fahrsport im Wandel der Zeit - Zu Besuch beim Traditionsfahren

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Baden-Württemberg alle Interessierten zum PM-Seminar ein.

Datum: Sonntag, 23. September 2018
Uhrzeit: 8.30 bis etwa 18.00 Uhr, Vortrag von 9.30 bis 10.30 Uhr
Ort: Mönchhof in 72290 Loßburg
Referent: Dr. Matthias Görbert
Teilnehmerbeitrag: PM 15 €, Nicht-PM 25 € inklusive Ganztageskarten

Vom 21. bis 23. September wird der Mönchhof in Loßburg Schauplatz einer der größten Traditionsfahr-Veranstaltungen in Deutschland. Zahlreiche historische Gespanne werden in verschiedenen Anspannungen vorgestellt, den Zuschauern präsentiert und von fachkundigen Richtern bewertet. Besonders wird auf das klassische Herausbringen des Gespannes geachtet. Dabei spielen die Wagen, die Zusammenstellung der kompletten Equipage, die Verfassung und Zusammenstellung der Pferde, das passende Geschirr und die stilvolle Bekleidung von Fahrern und Beifahrern eine besondere Rolle. Die Gespanne werden nicht nur auf einer Streckenfahrt, sondern auch im Geschicklichkeitsparcours geprüft. Als besonderes Highlight bietet Dr. Matthias Görbert, ehemaliger Landstallmeister in Moritzburg, einen Fachvortrag unter dem Titel "Die Zucht der schweren Warmblüter" an. Dort geht er vor allem auf die Verwendung von schweren Warmblütern als Fahrpferd und Freizeitpartner ein. Der Experte steht zusätzlich für Fragen rund um das Traditionsfahren zur Verfügung. Nach dem Vortrag können die Teilnehmer am regulären Programm des Traditionsfahrens teilnehmen.

Der Referent: Dr. Matthias Görbert war von 1985 bis 2017 Landstallmeister im Sächsischen Landgestüt Moritzburg. Bereits vor seinem Studium der Tierproduktion in Leipzig arbeitete Görbert als Gestütsanwärter in Moritzburg. Unter seiner Leitung überstand das Landgestüt erfolgreich die politische Wende im Jahr 1989 und wurde in den Folgejahren modernisiert und den Anforderungen der modernen Sportpferdezucht angepasst.

Weiterlesen …

19.09.2018 (Mittwoch)

PM-Exkursion: Mach Dein Pferd cool - Pferde auf Extremsituationen vorbereiten (Ostfildern/BAW)

Datum: Mittwoch, 19.09.2018
Uhrzeit: 14:00 Uhr - 17:00 Uhr  

Veranstaltungsort: Polizeireiterstaffel Stuttgart, Neumühle 3, 73760 Ostfildern
Referent(en): PHK Sven Staudenmaier, Leiter Polizeireiterstaffel Stuttgart
Landesverband: Pferdesportverband Baden-Württemberg e. V.
Veranstalter: FN-Seminarteam, Tel.: 02581-6362247, seminare@fn-dokr.de
 
Informationen zur Veranstaltung
Lautes Dröhnen...viele Schreie...! Aber die Pferde der Polizeireiterstaffel mit Dienstsitz in Stuttgart lassen sich nicht aus der Ruhe bringen. Ob bei Fußballspielen oder Demonstrationen: Die Pferde zeigen sich stets gelassen und gehorsam. Wie man Pferde auf diese ungewöhnlichen Situationen oder auf Ritte im Gelände und Straßenverkehr vorbereitet, wird in verschiedenen Phasen der Ausbildung mit unterschiedlich erfahrenen Pferden von Reitern der Polizeireiterstaffel, unter der Leitung von Polizeihauptkommissar Sven Staudenmaier, demonstriert. Viele Ausbildungshinweise können auch für interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer im alltäglichen Umgang mit ihren Pferden sehr aufschlussreich sein.
Die Veranstaltung beginnt mit einem Vortrag über Organisation, Aufgabenbereiche und Ausbildung der Reiterstaffel und endet mit den praktischen Demonstrationen. Im Anschluss haben die Veranstaltungsteilnehmerinnen und -teilnehmer die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Die Teilnahme ist kostenlos, bedarf aber der vorherigen Anmeldung. Die Teilnehmerzahl ist auf je 30 Personen begrenzt. Anmeldungen werden entsprechend der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Teilnahme anderer Personen nur auf Empfehlung der Polizeireiterstaffel möglich.

Weiterlesen …

12.09.2018 (Mittwoch)

Ausbilder-Seminar: Pferdegerechtes Reiten durch gute Aus-bildung - von Reiter und Pferd

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung lädt zum Ausbilderseminar ein:
Datum Mittwoch, 12.09.2018
Uhrzeit 17.00 bis etwa 20.30 Uhr
Ort Reit- u. Fahrverein Forst 1932 e.V. in 76694 Forst/Baden
Referent Michael Putz
Teilnehmerbeitrag PM 15 € / Nicht-PM 25 € Kinder bis 12 Jahre/PM bis 18 Jahre kostenfrei
Lerneinheiten 4 Lerneinheiten (Profil 3)

Wer Pferden zugetan ist, sie liebt, strebt danach, sein Reiten so zu gestalten, dass es nicht nur ihm selbst Freude bereitet, sondern auch dem vierbeinigen Sportkameraden. Schließlich ist gutes Reiten praktizierter Tierschutz. Um diesem Ziel näher zu kommen, bedarf es in der Regel einer intensiven Begleitung durch einen Ausbilder. Mit den wichtigsten Kriterien solchen Reitunterrichts befasst sich das Seminar „Pferdegerechtes Reiten durch gute Ausbildung – von Reiter und Pferd“ der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). In einem gut einstündigen Vortrag geht Michael Putz auf den „Ausbildungsweg des Reiters“ und die „Skala der Ausbildung“ für das Pferd ein. Hier gilt es, den Unterricht individuell auf den jeweiligen Schüler bzw. das jeweilige Pferd und auf die konkrete Situation abzustimmen. Im zweiten Teil wird dieses Wissen mit unterschiedlichen Reitern und Pferden in die Praxis umgesetzt.

Weiterlesen …

21.08.2018 (Dienstag)

PM-Seminar: Das Geheimnis der unsichtbaren Hilfen in Biberach

Gut reiten zu können: Dieser Wunsch vereint Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Freizeit- und Sportreiter. Dabei soll die Verständigung mit dem Pferd reibungslos funktionieren, gut aussehen und sich harmonisch anfühlen - ganz gleich, ob im täglichen Training, beim Ausritt oder in einer Wettkampfsituation. Daher gilt eine besondere Bewunderung Spitzenreitern, die scheinbar mühelos und mit fast unsichtbaren Hilfen ihre Pferde zu Höchstleistungen animieren. Der Versuch, solchen Vorbildern nachzueifern, endet allerdings nicht selten in Frustration. Bei diesem Seminar erklärt Isabelle von Neumann-Cosel alles rund um die feine, scheinbar unsichtbare Hilfengebung, denn gutes Reiten kann man lernen, unabhängig von Alter oder Ausbildungsstand.

Das Seminar beginnt um 18 Uhr und endet gegen 21.30 Uhr. Die Teilnahme kann Inhabern von Ausbilderlizenzen als Fortbildung mit zwei Lerneinheiten anerkannt werden. Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro, für Persönliche Mitglieder (PM) der Deutschen Reiterlichen Vereinigung 15 Euro.

Veranstaltungsort: Reit- u. Pensionsstall-Sportpferde Kohler, Rissegger Str. 139,  88400 Biberach/Rissegg

Information und Anmeldung: Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) e.V., Tel.: 02581/6362-247, E-Mail: seminare@fn-dokr.de


Weiterlesen …

18.08.2018 (Samstag)

PM-Seminar: Dressur transparent - was der Richter sehen will

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Baden-Württemberg alle Interessierten zum PM-Seminar ein.

Datum: Samstag, 18. August 2018
Uhrzeit: 15.00 bis etwa 17.30 Uhr
Ort: Internationales S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnisturnier in 78166 Donaueschingen
Referentin: Christiane Stückelberger
Teilnehmerbeitrag: PM 35 €, Nicht-PM 45 € inklusive Stehplatz-Tageskarte für das gesamte Gelände sowie Sitzplatzkarte für das Gastronomie-Zelt, Sektempfang und Ausstattung mit Funkempfängern

Donaueschingen ist jedes Jahr Schauplatz einer der renommiertesten Reitsportveranstaltungen und immer wieder Anziehungspunkt für zahlreiche Spitzenreiter und Zuschauer. Die Verbindung bester Traditionen mit Spitzensport und einer Prise Volksfestcharakter macht das CHI Donaueschingen zu einem ganz besonderen Erlebnis für Jung und Alt. Eine kleine Gruppe Persönlicher Mitglieder erwartet ein ganz besonderes Highlight: Die Dressursportexpertin und Olympiasiegerin Christiane Stückelberger kommentiert den Grand Prix im kleinen Rahmen im Zelt am Dressurplatz. Nach dem Motto „Dressur transparent – was der Richter sehen will“ werden Hintergrundinformationen zwischen und während den Vorstellungen der Pferde vermittelt. Die Teilnehmer werden dafür mit Funkempfängern ausgestattet. Im Teilnahmebeitrag sind die Tageskarten für das Zelt am Dressurplatz sowie ein Sektempfang und die Ausstattung mit Funkempfängern bereits enthalten.

Die Referentin: Christine Stückelberger, geboren 1947, gewann neben Gold in der Einzelwertung auf Granat bei den Olympischen Spielen in Montreal 1976 insgesamt 26 Medaillen bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften. Sie hat während ihrer erfolgreichen Dressurkarriere, die sie im Alter von 18 Jahren begann, 26 Pferde erfolgreich im internationalen Sport vorgestellt. Zusätzlich ist Stückelberger selbst internationale Dressurrichterin und war unter anderem Präsidentin des International Dressage Riders Clubs.

Weiterlesen …

21.06.2018 (Donnerstag)

PM-Seminar: Die Kunst des richtigen Lösens in Schorndorf

Die Lösungsphase ist der erste Punkt während der Arbeit mit Pferden. Nur ein losgelassenes Pferd kann gut mitarbeiten und Leistung bringen. Aber wie lange braucht ein Pferd, um richtig locker und warm zu werden? Welche Übungen eignen sich am besten für die Lösungsphase ? Wie man das alles für Reiter und Pferd möglichst abwechslungsreich gestaltet, erklärt Christoph Hess Durch die lösende Arbeit werden Muskeln, Sehnen und Bänder des Pferdes gelockert und erwärmt, der Rücken des Pferdes wird erst durch lösende Arbeit zum Schwingen gebracht und das Pferd ist dann bereit, sich vermehrt an den Zügel heranzudehnen. Christoph Hess wird am Beispiel unterschiedlicher Reiter und Pferde in der Praxis aufzeigen, dass einige Zeit im Schritt mit hingegebenen Zügel geritten werden soll. Erst danach beginnt der Reiter im Trab mit dem Leichttraben auf beiden Händen. Entscheidend ist, dass das Vorwärtsreiten nicht übereilt sein darf, Ein zu ruhiges Tempo allerdings ist auch nicht sinnvoll, da die Bewegungen des Pferdes sonst schleppend werden - ein wichtiger Punkt, der ebenfalls in dem Seminar ausführlich erörtert wird.

Das Seminar beginnt um 18 Uhr und endet gegen 21.30 Uhr. Die Teilnahme kann Inhabern von Ausbilderlizenzen als Fortbildung mit zwei Lerneinheiten anerkannt werden. Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro, für Persönliche Mitglieder (PM) der Deutschen Reiterlichen Vereinigung 15 Euro.

Veranstaltungsort:  Reit- und Fahrverein Schorndorf e.V., Lortzingstr. 50,  73614 Schorndorf

Information und Anmeldung: Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) e.V., Tel.: 02581/6362-247, E-Mail: seminare@fn-dokr.de

Weiterlesen …

05.06.2018 (Dienstag)

Alte Meister mit Christoph Koschel in Ludwigsburg

Thema: Trainingsaufbau für ein Dressurpferd mit Christoph Koschel
Datum: 5. Juni 2018
Veranstaltungsort: Reit- und Fahrverein Ludwigsburg e.V., Monrepos 11, 71634 Ludwigsburg
Beginn: 19 Uhr

Die Teilnahme an der Veranstaltung "Die Alten Meister" ist wie immer kostenlos.

Anmeldungen unter www.henning-reitevents.de

Weiterlesen …

05.05.2018 (Samstag)

PM-Seminar: Parcoursbau transparent - so machen es die Profis (Mannheim/BAW)

Thema: Parcoursbau transparent - so machen es die Profis mit Christa Jung und Ralf Hollenbach
Datum: 5. Mai 2018, Beginn 13.00 Uhr
Ort: Mannheimer Maimarkt Turnier, Xaver-Fuhr-Straße 101, 68163 Mannheim
Kosten: PM 20 Euro, Nicht-PM 30 Euro
verbindlicher Anmeldeschluss: 3. Mai 2018

Inhalt:
Der Parcoursaufbau hat nicht nur die Aufgabe bei Pferdesportveranstaltungen für faire und spannende Ergebnisse zu sorgen, er hat auch für die Zukunftsentwicklung der Reiter und Pferde im Springsport eine große Bedeutung. Denn es ist noch immer so: Geübt wird, was geprüft wird. Es wird daher immer wichtiger, die Anforderungsprofile im Parcours nachvollziehbar und transparent darzustellen. Das 1x1 des Parcoursbaus ist das Thema dieses PM-Seminars im Rahmen des Maimarkts Turniers in Mannheim. Die FEI-Parcourschefin Christa Jung sowie Richter und Parcourschef Ralf Hollenbach informieren die Teilnehmer zuerst in einem Theorievortrag über die strategischen Überlegungen und Anforderungen im Parcoursbau, anschließend besichtigen sie mit ihnen einen Parcours und werfen einen Blick in die Hindernishalle. Dabei ist Platz für Fragen und den Erfahrungsaustausch der Teilnehmer untereinander.
Einfach anmelden!

Gerne können Sie diese Info an andere Persönliche Mitglieder weitergeben! Wir freuen uns auf Sie!
Ihr PM – Team
Telefon: 02581/6362-247
Fax: 02581/6362-100
E-Mail: seminare@fn-dokr.de
Internet: www.pferd-aktuell.de/pm

Weiterlesen …

21.04.2018 (Samstag)

PM-Seminar: Physiotherapie, Osteopathie und Chiropraktik - moderne Heilmethoden im Vergleich

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Baden-Württemberg alle Interessierten zum PM-Seminar ein.

Datum: Samstag, 21. April 2018
Uhrzeit: 14 bis etwa 17 Uhr
Ort: Equisiocare in 78224 Singen
Referentin: Christel Auer
Teilnehmerbeitrag: PM 15 €, Nicht-PM 25 €, Kinder bis 12 Jahre/PM bis 18 Jahre kostenfrei     
Lerneinheiten: 2 Lerneinheiten (Profil 4)

Jeder Reiter kennt die Bewegungsabläufe und das Verhalten seines Pferdes genau und merkt sofort, wenn etwas nicht stimmt. Zur Behandlung werden Physiotherapie, Osteopathie und Chiropraktik für Pferde immer beliebter. Aber worin besteht eigentlich der Unterschied in den drei Behandlungsansätzen? Wann werden Massage, manuelle Therapie oder elektrische Behandlungsmethoden gewählt? Wie oft muss ein Pferd behandelt werden? Woran erkennt man, dass das Pferd eine physiotherapeutische Behandlung benötigt? Viele Fragen, bei denen Christel Auer, staatlich anerkannte Physiotherapeutin, in einem Vortrag und praktischen Demonstrationen Abhilfe schafft.    (Änderungen vorbehalten)

 
Die Referentin
Christel Auer, geboren 1952, ist staatlich anerkannte Physiotherapeutin. Zusätzlich hat sie eine Ausbildung zum Bobath Instruktor. 1996 begann sie sich auf Pferde zu spezialisieren. Sie beteiligte sich an der Erstellung der Qualitätskriterien für die Weiterbildung zum „Pferdephysiotherapeut FN-anerkannt“. Zudem organisierte sie den ersten Anerkennungslehrgang zum Pferdephysio-therapeuten FN-anerkannt.

So melden Sie sich an
- Online mit Zahlung per Lastschrift, Kreditkarte oder Online-Bezahlsystem PayPal im FN-Shop unter: www.pferd-aktuell.de/shop (Tickets für Veranstaltungen).
- Schriftlich mit untenstehendem Anmeldeformular und Zahlung per Lastschrift.
Eine verbindliche Anmeldung ist bis spätestens drei Werktage (Ticketversand per Post fünf Werktage) vor der Veranstaltung erforderlich. Ihr Ticket erhalten Sie wahlweise per E-Mail oder per Post.  Anmeldungen können nicht storniert werden.

Weiterlesen …

04.04.2018 (Mittwoch)

PM-Seminar: Bodenarbeit mit dem Pferd - pferdegerecht kommunizieren

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Baden-Württemberg alle Interessierten zum PM-Seminar ein.

Datum    Mittwoch, 4. April 2018
Uhrzeit    18 bis etwa 21 Uhr
Ort    Tübinger Reitgesellschaft e.V. in 72076 Tübingen
Ablauf    Theorievortrag mit anschließender Praxisdemonstration
Referentin    Dr. Vivian Gabor
Teilnehmerbeitrag: PM 15 €, Nicht-PM 25 €, Kinder bis 12 Jahre/PM bis 18 Jahre kostenfrei     
Lerneinheiten     2 Lerneinheiten (Profil 4)

Wer wünscht es sich nicht: Eine harmonische Partnerschaft mit seinem Pferd, gleich ob in der Freizeit oder bei sportlichen Herausforderungen. Probleme im Alltag und beim Reiten entstehen oft durch eine Fehlkommunikation. Unerwünschte Verhaltensweisen werden vom Pferd gelernt, aber meist ungewollt vom Menschen initiiert. Durch die Bodenarbeit kann der Mensch zusammen mit seinem Pferd lernen sein Verhalten zu ändern. In diesem Vortrag werden die grundlegenden Lernprozesse erläutert und Lösungsansätze von Problemverhalten aufgezeigt. Dr. Vivian Gabor erläutert in Theorie und Praxis das richtige Führen und wie man durch richtige Körpersprache und klare Signalgebung Respekt und Vertrauen erarbeiten kann. Im praktischen Teil demonstriert Dr. Gabor, wie man gymnastizierende Übungen vom Boden aus und über Bodenhindernisse erarbeitet (Vor- und Hinterhandwendungen, Seitwärts, Rückwärts, Pylonen und Stangen). Für Angstproblematiken (z.B. Sprayflasche, Wurmkur, Flattergerte, Ohrenanfassen etc.) werden Gelassenheitsübungen gezeigt.     (Änderungen vorbehalten)

 
Die Referentin
Dr. Vivian Gabor hat nach ihrer klassischen Reitausbildung den Einstieg in den Westernreitsport gefunden und ist Trainer B Westernreiten. Im ersten Studiengang hat sie Biologie an der Universität Tübingen mit den Schwerpunkten Parasitologie, Pharmakologie und Tierphysiologie studiert. Im zweiten Studiengang hat Dr. Vivian Gabor an der Universität Göttingen Pferdewissenschaften studiert und ihre Doktorarbeit über Lernleistungen beim Pferd geschrieben. Mittlerweile ist sie Expertin bei der Fachzeitschrift Cavallo und hat einen eigenen Ausbildungsbetrieb in der Nähe von Einbeck. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht Wissenschaft und Praxis zu verknüpfen und gibt bundesweit Lehrgänge zur pferdegerechten Ausbildung und der feinen Kommunikation zwischen Mensch und Pferd.

Weiterlesen …

15.03.2018 (Donnerstag)

PM-Seminar: Alles andere als Anfänger - erfolgreich Reiten auf A-Niveau

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Baden-Württemberg alle Interessierten zum PM-Seminar ein.

Datum: Donnerstag, 15. März 2018
Uhrzeit: 18 bis etwa 21 Uhr
Ort: Reitverein Lahr in 77933 Lahr
Referent: Rolf Petruschke
Teilnehmerbeitrag: PM 15 €, Nicht-PM 25 €, Kinder bis 12 Jahre/PM bis 18 Jahre kostenfrei     
Lerneinheiten: 2 Lerneinheiten (Profil 4)

Auch wenn die Abkürzung der Klasse A für „Anfänger“ steht, dauert es oft Jahre bis Reiter und Pferd auf einem reellen A-Niveau angekommen sind. Neben Takt, Losgelassenheit und Anlehnung spielen auch Schwung und Geraderichtung bereits eine zentrale Rolle in Dressurprüfungen der Klasse A. Zusätzlich werden Lektionen wie Viereck verkleinern und vergrößern, Rückwärts richten und Zügel aus der Hand kauen lassen verlangt. In der nächst höheren Klasse L kommen der Außengalopp, die Kurzkehrt- und die Hinterhandwendung hinzu. Außerdem werden zum ersten Mal die beginnenden versammelten Tempi im Trab und Galopp gefordert.
In diesem PM-Seminar geht Rolf Petruschke auf die Anforderungen der Klasse A und den Weg zur Klasse L ein. Er demonstriert anhand von jungen und erfahrenen Reitern und Pferden, welche Ausbildungsschritte erforderlich sind und wie Pferd und Reiter diese gemeinsam bewältigen.   

Unmittelbar vor dem PM-Seminar findet ein Seminar mit Rolf Petruschke speziell für Ausbilder zum Thema „Der Rücken – die Brücke (Rückenmuskulatur aufbauen und erhalten) statt. Informationen dazu erhalten Sie unter www.pferdesport-bw.de. Teilnehmer dieses Seminars nehmen automatisch kostenfrei am PM-Seminar teil.
 

Weiterlesen …

03.02.2018 (Samstag)

PM-Regionalversammlung: Gesundes Stallklima - gesunde Pferde mit Prof. Dr. Dirk Winter

Datum: Samstag, 03.02.2018
Uhrzeit: 10:00 Uhr - 13:00 Uhr  
Veranstaltungsort: Hochschule für Wirtschaft und Umwelt, Neckarsteige 6-10,  Nürtingen
Referent(en): Prof. Dr. Dirk Winter

Lerneinheiten: 2 Lerneinheiten (Profil 4)

Informationen zur Veranstaltung
Die PM-Regionalversammlung beginnt zunächst mit den Tagesordnungspunkten "Jahresbericht der Sprecherin", "Vorschläge für Aktivitäten" und "Sonstiges". Im Anschluss folgt der Vortrag.

Das Ziel eines jeden Pferdebesitzers ist es ein gesundes Pferd zu besitzen und es langfristig gesund zu erhalten. Die Gesunderhaltung des Pferdes beginnt bereits bei dem richtigen Stallklima. Viele Faktoren wirken auf das Stallklima ein, so beginnt bereits bei der Wahl der Einstreu die Frage, welche Einstreuvariante die beste für den Stall ist. Auch die Keimbelastung im Stall spielt eine wichtige Rolle. So gibt es biotische und abiotische Faktoren, welche die Keimbelastung im Stall beeinflussen. Für die Persönlichen Mitglieder referiert Prof. Dr. Dirk Winter über Hintergründe und praktische Umsetzungsmöglichkeiten für das gute Stallklima.

Weiterlesen …

20.11.2017 (Montag)

PM-Seminar: Mit Köpfchen in den Sattel - Mentaltraining im Reitsport

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Förderverein der Beruflichen Schule Münsingen und dem Pferdesportverband Baden-Württemberg alle Interessierten zum PM-Seminar ein.

Datum: Montag, 20. November 2017
Ort: Berufliche Schule Münsingen in 72525 Münsingen
Uhrzeit: 19.30 Uhr bis etwa 21.30 Uhr
Referentin: Claudia Stuff
Teilnehmerbeitrag: PM 5 €, Nicht-PM 10 €, Kinder bis 12 Jahre/PM bis 18 Jahre kostenfrei
Lerneinheiten:    2 Lerneinheiten (Profil 4)

Im Pferdesport treffen zwei Lebewesen aufeinander, deren Mentalität mit verantwortlich ist für das Gelingen der gemeinsamen Aktivitäten. Durch die eigene Einstellung und die Art wie er dem Pferd begegnet, hat der Mensch die Möglichkeit einen starken Einfluss auf die Gesamtsituation zu nehmen. Das mentale Training im Reitsport beginnt daher lange vor dem Aufsitzen, denn idealerweise sollte der Reiter schon vor dem ersten Kontakt mit seinem Pferd selbst in einem balancierten körperlichen, emotionalen und gedanklichen Zustand sein. Im Rahmen dieses PM-Seminars werden grundlegende Erkenntnisse zum mentalen Training dargestellt und verschiedene Methoden erläutert, die es dem Pferdesportler ermöglichen, unterschiedlichen Situationen mit der passenden Einstellung zu begegnen.     (Änderungen vorbehalten)

Die Referentin
Claudia Stuff ist Arzthelferin, Trainerin-B Westernreiten, Diplom Mentaltrainerin für Leistungssport (Trainerin A), Heilpraktikerin für Psychotherapie und Trauma-Therapeutin. Als aktive Reiterin und Turnierteilnehmerin erfährt sie ständig selbst, wie wichtig es ist, den Kopf beim täglichen Umgang mit dem Pferd, beim Training und im Wettkampf, „frei“ zu haben und sich im richtigen Moment auf das Wesentliche konzentrieren zu können. Durch ihre jahrelangen Erfahrungen bei der Arbeit mit ihren Reitschülern und Kursteilnehmern hat sie methodische Ansätze entwickelt, ihr Wissen und Können weiterzugeben.

So melden Sie sich an
Online mit Zahlung per Lastschrift, Kreditkarte oder Online-Bezahlsystem PayPal im FN-Shop unter: www.pferd-aktuell.de/shop (Tickets für Veranstaltungen) oder nutzen Sie den QR-Code zur direkten Anmeldung.
Schriftlich mit untenstehendem Anmeldeformular und Zahlung per Lastschrift.
Eine verbindliche Anmeldung ist bis spätestens fünf Werktage vor der Veranstaltung erforderlich. Die Anmeldebestätigung sowie Ihre Eintrittsfähnchen und einen Ablaufplan erhalten Sie rechtzeitig per Post zugeschickt. Anmeldungen können nicht storniert werden

Weiterlesen …

16.11.2017 (Donnerstag)

FN-Seminar: So klappt der große Schritt von der L- zur M-Dressur in Schorndorf

Schorndorf (fn-press). Der Schritt von der L- zur M-Dressur ist für Reiter und Pferd groß. Zum einen müssen in der M-Dressur Versammlung und Verstärkungen weiter ausgebaut werden. Zum anderen kommen eine Reihe neuer Lektionen dazu. Wie dieser Schritt gelingen kann, das erklärt Christoph Hess (Warendorf), ehem. Leiter der Persönlichen Mitglieder und internationaler Richter, am Donnerstag, 16.11.2017 im Reit- u. Fahrverein Schorndorf.

Im Detail erwarten Reiter und Pferd auf dem Weg von L zu M folgende Anforderungen: Der Schritt wird im versammelten Tempo verlangt. Bei den Verstärkungen kommen zu Mitteltrab und Mittelgalopp der starke Trab und der starke Galopp hinzu. Die größte Neuerung bei den Lektionen sind die Seitengänge wie z.B. Schulterherein, Travers, Renvers und Traversalen. Zusätzlich kommen die fliegenden Galoppwechsel und Schrittpirouetten in den Aufgaben vor. Die Hufschlagfiguren werden freier und die Lektionen folgen schneller aufeinander. Um auf dem Turnier platziert zu sein, reicht eine gute Vorstellung meist nicht aus. FN-Ausbildungsbotschafter Hess wird am Beispiel unterschiedlicher Reiter und Pferde in der Praxis aufzeigen, dass und wie die Lektionen perfekt sitzen müssen und dass das Pferd neben guten Gängen auch eine gewisse Ausstrahlung braucht, um gegen die Konkurrenz zu bestehen. Entscheidend ist natürlich auch die Qualität des eigenen Reitens - ein wichtiger Punkt, der ebenfalls in dem Seminar ausführlich erörtert wird.

Das Seminar beginnt um 17 Uhr und endet gegen 20.30 Uhr. Die Teilnahme kann Inhabern von Ausbilderlizenzen als Fortbildung mit vier Lerneinheiten anerkannt werden. Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro, für Persönliche Mitglieder (PM) der Deutschen Reiterlichen Vereinigung 15 Euro.

Information und Anmeldung: Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) e.V., Claudia Gehlich, Freiherr-von Langen-Straße 13, 48231 Warendorf, Telefon 02581/6362-179 oder unter E-Mail cgehlich@fn-dokr.de

Weiterlesen …

11.11.2017 (Samstag)

PM-Seminar: Ausbildung und Beurteilung des Springpferdes mit Olaf Peters

Datum: Samstag, 11.11.2017
Uhrzeit: 10:00 Uhr
Veranstaltungsort: Gestüt Dobel,  Schwabhausenstraße 43,  75335 Dobel
Referent: Olaf Peters

Lerneinheiten: 2 Lerneinheiten (Profil 4)

Informationen zur Veranstaltung
Was macht ein gutes Springpferd aus? Wie wirken sich bestimmte Winkelungen der Gliedmaßen auf das Springvermögen oder die Technik über dem Sprung aus? Welche Charaktereigenschaften sind für ein erfolgreiches Springpferd notwendig und wie kann man diese bereits im Fohlenalter erkennen? Welche Anlagen erleichtern die Ausbildung des Pferdes und durch welche Übungen können bestimmte Schwächen ausgeglichen werden? Olaf Peters, Leiter des Gestüts Dobel, lässt sich in diesem Seminar über die Schulter schauen und öffnet die Stalltore für eine kleine Gruppe Persönlicher Mitglieder. Bei einer Führung über das Gestüt erläutert er dessen Geschichte, Struktur und Zukunft. Anschließend geht er genauer auf die Springpferdezucht und -beurteilung ein, indem verschiedene Pferde an der Hand und unter dem Sattel präsentiert werden. Er erklärt, worauf er bei der Beurteilung von Pferden im unterschiedlichen Alter besonders achtet und welche Konsequenzen sich durch bestimmte Beobachtungen für die Ausbildung des Pferdes ergeben.

Weiterlesen …

01.11.2017 (Mittwoch)

PM-Seminar: Wie kaufe ich ein Auktionspferd? Blick hinter die Kulissen des Pferdezuchtverbandes Baden-Württemberg

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Baden-Württemberg alle Interessierten zum PM-Seminar ein:

Datum: Mittwoch, 1. November 2017
Ort: Pferdezuchtverband Baden-Württemberg in 72532 Gomadingen
Uhrzeit: 9.30 Uhr bis etwa 12 Uhr
Referenten: Roland Metz und Fritz Fleischmann
Teilnehmerbeitrag: PM 15 €, Nicht-PM 25 €, Kinder bis 12 Jahre/PM bis 18 Jahre* kostenfrei
    * gilt nur in Verbindung mit Lichtbildausweis und PM-Mitgliedsausweis (vorzuzeigen am Einlass)

Es gibt viele Möglichkeiten ein Pferd zu kaufen. Eine immer beliebter werdende Möglichkeit ist ein Pferd auf einer Auktion zu ersteigern. Doch wie läuft eine Auktion ab? Wie kann ich ein Auktionspferd kaufen? Wie funktioniert der Bieterprozess? Was müssen Interessenten, Bieter und Käufer beachten? Was passiert hinter den Kulissen?
Roland Metz, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft der Süddeutschen Pferdezuchtverbände, erklärt in einem Vortrag die verschiedenen Aspekte von der Auswahl der Pferde bis zu deren Abgabe an den Käufer, von der „Pflege“ der Verkäufer bis zur Rekrutierung entsprechender Kunden aus dem In- und Ausland, vom ersten Fototermin bis zur Endabrechnung und vieles mehr.
Im Anschluss folgt ein Rundgang durch die Stallungen der Auktionspferde mit weiteren fachkundigen Erläuterungen, bevor die Teilnehmer einige Pferde beim öffentlichen Training unter dem Sattel erleben dürfen. (Änderungen vorbehalten)
 
Die Referenten
Roland Metz ist ehemaliger Vermarktungsleiter des Pferdezuchtverbands Baden-Württemberg und aktueller Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft der Süddeutschen Pferdezuchtverbände sowie der Süddeutsche Pferdezuchtverbände Vermarktungs GmbH.

Fritz Fleischmann ist Vermarktungsleiter des Pferdezuchtverbands Baden-Württemberg. Seine Zuständigkeit reicht vom Verkauf von Freizeit- bis Elitepferd über die Mithilfe für Käufer beim Finden des richtigen vierbeinigen Partners bis hin zur Unterstützung für Züchter beim Vermarkten ihrer Pferde.

So melden Sie sich an
Online mit Zahlung per Lastschrift, Kreditkarte oder Online-Bezahlsystem PayPal im FN-Shop unter: www.pferd-aktuell.de/shop (Tickets für Veranstaltungen) oder nutzen Sie den QR-Code zur direkten Anmeldung.
Schriftlich mit untenstehendem Anmeldeformular und Zahlung per Lastschrift.
Eine verbindliche Anmeldung ist bis spätestens fünf Werktage vor der Veranstaltung erforderlich. Die Anmeldebestätigung sowie Ihre Eintrittsfähnchen und einen Ablaufplan erhalten Sie rechtzeitig per Post zugeschickt. Anmeldungen können nicht storniert werden.
Nach Anmeldeschluss erfragen Sie bitte in der Geschäftsstelle (Telefon: 02581/6362-247), ob Restplätze an der Tageskasse verfügbar sind.

Weiterlesen …

Λ