Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Benutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. 
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Fachbeirat Vierkampf

Der Vierkampf ist eine Kombination aus Reitsport und Leichtathletik. Genauer gesagt ist es wie der Name schon vermuten lässt ein Wettkampf der aus vier Teilen besteht: Schwimmen, Laufen, Dressur und Springen. Ein guter Vierkämpfer muss also nicht nur ein guter Reiter sein, sondern auch ohne Pferd sportliche Höchstleistung bringen.

Auf Landes- und Bundesebene wird bezogen auf die reiterlichen Anforderungen zwischen Vierkampf auf A-Niveau und dem Nachwuchsvierkampf auf E-Niveau unterschieden. Bei beiden Varianten kommt jeweils der Geländelauf (3.00 m bzw. 2.000 m) und das Schwimmen (50 m) hinzu.

Im Gegensatz zu den anderen Disziplinen sind die Strukturen im Vierkampf derzeit noch nicht mit den Strukturen der anderen Disziplinen vergleichbar. Um dies in naher Zukunft anzupassen wurde seitens des Präsidiums ein Fachbeirat Vierkampf als Vorläufer eines Disziplinausschusses ins Leben gerufen. Aufgabe des Fachbeirates ist es den Vierkampf an der Basis auszubauen und bekannter zu machen um mehr Reiter für den Vierkampf zu gewinnen.

Λ